Technische Grundlagen

Technische Grundlagen

Gummiartikel Hauptmerkmale

Abkürz.HandelsnameTemperaturÖlBenzinOzonSäure 1)Zugfestigkeit 2)Zugdehnung 2)
NR (NK)Naturkautschuk-30°...+80°Cgeringkeinebefried.gering15-30 N/mm2100 - 600%
SBRBuna Styrol Butadien-30°...+80°Cgeringkeinebefried.gering7-25 N/mm2100 - 450%
CRChloropren, Neopren-20°...+110°Cgutgeringsehr gutgut7-25 N/mm2100 - 450%
NBRPerbunan-30°...+120°Csehr gutsehr gutbefried.befried.10-25 N/mm2100 - 450%
EPDMKeltan, Buna AP-30°...+130°Cgeringgeringausgez.gut7-17 N/mm2150 - 400%
SISilikon-60°...+170°Cbefried.geringbefried.befried.4-9 N/mm2100 - 350%
FKMViton-30°...+250°Csehr gutsehr gutsehr gutsehr gut8-15 N/mm2180 - 300%

weitere Eigenschaften auf Anfrage;
1) entscheidend ist die Säureart und -konzentration; 2) je nach Mischungs-Zusammensetzung

Durch die hohe Variantenvielfalt der Gummiwerkstoffe (NR, SBR, CR, NBR, EPDM usw. sowie Verschnitte; unter- schiedliche Härte 30° ... 90° Shore A; unterschiedliche Farbe usw.) gibt es für jeden Einsatzfall eine Lösung.

 

Polyurethan Hauptmerkmale

Polyurethan-Werkstoffe besitzen eine ausgezeichnete Elastizität und sind öl,-,benzin-,ozon-und alterungsbeständig.

BasisHandelsnameTemperatur- beständigkeitBruchdehnung in % bei 90° Shore AVor- und Nachteile
Polyester Desmodur 15Vulkollan®-30°...+80°C700hohe statische und dynamische Belastbarkeit Dauerlast f = 0,35xH, hydrolyseempfindlich
Polyester Desmodur 44z.B. Diepothan®-30°...+80°C500hervorragende, preisgünstige Anschlagpuffer Dauerlast f = 0,15xH, hydrolyseempfindlich
PolyätherAdiprene-15°...+70°C45030% geringere Belastung als Vulkollan® hydrolyseunempfindlich, hohes Quellverhalten, strahlungsbeständig, für Zellpuffer ungeeignet

Durch spezielle Zusammmensetzung der Mischungskomponenten sowie durch geeignete Zusätze können die Eigenschaften der Polyurethane beeinflußt und an bestimmte Einsatzbedingungen angepaßt werden.

 

Toleranzen

Zellpufferzulässige Maßabweichungen nach DIN ISO 3302 Teil 1, Klasse M4
Gummimetall-Pufferzulässige Maßabweichungen nach DIN ISO 3302 Teil 1, Klasse M3
Gummimetall-Schienenzulässige Maßabweichungen nach DIN ISO 3302 Teil 1, Klasse M4
Gummi-Härtezulässige Abweichung ±5° Shore A

 

Bestell-Nummer-System